DATENSCHUTZRICHTLINIE 

Wenn Sie unser Auftraggeber sind

Welche Daten erheben wir?

Wir erheben Daten von Ihnen, wenn Sie: 

    – unsere Website besuchen oder nutzen,
    – E-Mails von uns erhalten oder beantworten,
    – andere Online-Inhalte ansehen oder anklicken und
    – mit uns über andere Websites oder Apps interagieren. 

 

Welche Art von Daten wir erheben, ist davon abhängig, welche Services Sie nutzen. Dazu zählen beispielsweise: 

    personenbezogene Daten und Kontaktdaten: Name, Personennummer, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer usw. sowie
    Daten, die Sie uns übermitteln.

 

Wir (und unsere Auftragsverarbeiter) erheben außerdem Daten mithilfe sogenannter Cookies und ähnlicher Technologien. Die meisten Cookies und ähnlichen Technologien erheben ausschließlich nicht identifizierbare Daten, wie auf welchem Weg Sie auf unsere Website gelangen oder wo Sie sich befinden. Mit einigen Arten von Cookies und ähnlichen Technologien erheben wir personenbezogene Daten. 
 
Wir (und unsere Auftragsverarbeiter) können durch Datenbanken oder Dateien im Internet sowie auf andere rechtmäßige Weise auch Daten erheben, die auf Plattformen Dritter (z. B. Online-Plattformen der sozialen Medien) allgemein zugänglich sind. Die Erhebung dieser Daten wird durch die Nutzungsbedingungen und/oder Geheimhaltungsrichtlinien des jeweiligen Dritten geregelt. 

 

Was tun wir mit Ihren Daten?

Zweckbestimmung der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung
(„Warum ist die Verarbeitung erforderlich“)
Verwaltung Ihrer Zahlung und der Geschäftsbeziehung, z. B. zur Erfüllung unserer etwaigen Pflichten Ihnen gegenüber, sowie zur Bereitstellung von Informationen, Produkten und Dienstleistungen für Sie, die Sie bei uns bestellen. Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber.
Bestätigung Ihrer Identität und Überprüfung Ihrer personenbezogenen Daten und Kontaktdaten Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber.
Einhaltung geltenden Rechts, z. B. von Bestimmungen zu Vorsichtsmaßnahmen gegen Geldwäsche und zur Buchführung  Einhaltung geltenden Rechts.
Verhindern eines Missbrauchs von Leistungen von PS Zweigstelle Germany im Rahmen unserer Anstrengungen zum Schutz und zur Geheimhaltung unserer Leistungen  Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber und Einhaltung geltenden Rechts.
Kundenanalysen, Verwaltung von Leistungen von PS Zweigstelle Germany und unternehmensinterne Aktivitäten von PS Zweigstelle Germany einschließlich Fehlersuche, Datenanalyse, Tests, Forschung und statistische Zwecke. Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber.
Ausführung von Risikoanalysen, Betrugsvermeidung und Risikomanagement. Einhaltung geltenden Rechts.

 

Wenn Sie Schuldner sind

Welche Daten erheben wir?

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten und Kundendaten, die Sie uns übermitteln bzw. übermittelt haben bzw. die wir zum Zweck der Verwaltung Ihrer Inkassosache erhoben haben.  
 
Wir (und unsere Auftragsverarbeiter) erheben Daten mithilfe sogenannter Cookies und ähnlicher Technologien. Die meisten Cookies und ähnlichen Technologien erheben ausschließlich nicht identifizierbare Daten, wie auf welchem Weg Sie auf unsere Website gelangen oder wo Sie sich befinden. Mit einigen Arten von Cookies und ähnlichen Technologien erheben wir personenbezogene Daten.  
 
Wir (und unsere Auftragsverarbeiter) können durch Datenbanken oder Dateien im Internet sowie auf andere rechtmäßige Weise auch Daten erheben, die auf Plattformen Dritter (z. B. Online-Plattformen der sozialen Medien) allgemein zugänglich sind. Die Erhebung dieser Daten wird durch die Nutzungsbedingungen und/oder Geheimhaltungsrichtlinien des jeweiligen Dritten geregelt. 

Welche Art von Daten wir erheben, ist davon abhängig, welche Services Sie nutzen. Dazu zählen beispielsweise: 

    personenbezogene Daten und Kontaktdaten: Name, Personennummer, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer usw.,
    Finanzdaten: Ihr Einkommen, eventuelle Kredite, negative Zahlungshistorien usw. sowie
    Daten, die Sie uns übermitteln. 

 

Was tun wir mit Ihren Daten?

Zweckbestimmung der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung
(„Warum ist die Verarbeitung erforderlich“)
Im Rahmen der Inkassotätigkeit Erwirkung einer Zahlung oder anderweitigen Erfüllung bzw. wirksamen Vollstreckung. Allgemeines Interesse 
Bestätigung Ihrer Identität und Überprüfung Ihrer personenbezogenen Daten und Kontaktdaten Allgemeines Interesse
Einhaltung geltenden Rechts, z. B. von Bestimmungen zu Vorsichtsmaßnahmen gegen Geldwäsche und zur Buchführung Einhaltung geltenden Rechts 

 

An wen geben wir Ihre Daten gegebenenfalls weiter?

Wir können Ihre Daten gegebenenfalls wie folgt an ausgewählte Dritte weitergeben oder übermitteln:

    – Kreditauskunftsunternehmen und ähnliche Einrichtungen zur Meldung von oder Einholung von Auskünften zu Ihrer finanziellen Situation sowie zur Anmeldung oder Beitreibung Ihrer fälligen Außenstände gemäß unseren Bedingungen,  
    – Aufsichtsbehörden, Gerichte und staatliche Stellen zur Erfüllung von gerichtlichen Anordnungen und gesetzlichen oder behördlichen Forderungen sowie auf behördlichen Antrag, 
    – unsere Auftragsverarbeiter, Aufsichtsbehörden und staatliche Stellen zur Feststellung und Vorbeugung von Betrug oder kriminellen Handlungen sowie 
    – unsere Auftragsverarbeiter, die Leistungen für unsere Rechnung erbringen und uns bei unserer Geschäftstätigkeit unterstützen (wir verpflichten unsere Auftragsverarbeiter zum Schutz personenbezogener Daten sowie dazu, Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für die von uns angegebenen Zwecke zu verarbeiten). 

 

Wir setzen alle angemessenen rechtlichen, technischen und organisatorischen Maßnahmen um, um sicherzustellen, dass Ihre Daten sicher sind und mit angemessenem Schutz verarbeitet werden. 
 

Wie lange bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten auf?

Wir bewahren Ihre Daten nur so lange auf, wie dies für die Zweckbestimmung der Verarbeitung notwendig und entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gefordert ist. Wenn Sie unser Auftraggeber sind, bedeutet dies generell, dass wir die Daten während unserer Geschäftsbeziehung sowie 12 Monate darüber hinaus aufbewahren. Wenn Sie Schuldner sind, bedeutet dies generell, dass wir die Daten so lange aufbewahren, wie gegen Sie eine Inkassosache läuft, sowie 12 Monate darüber hinaus. Buchführungsdaten können nach geltendem Recht über einen längeren Zeitraum aufbewahrt werden. 

Ihre Rechte

Recht auf Auskunft zu Ihren Daten. Sie können eine Kopie der Daten erhalten, zu denen Sie Auskunft wünschen, und die bei uns über Sie vorliegenden Daten überprüfen. Das Auskunftsersuchen ist kostenlos. 

Recht auf Berichtigung. Sie haben das Recht, falsche oder nicht vollständige Angaben zu Ihrer eigenen Person zu korrigieren. 

Recht auf Einschränkung. Sie sind berechtigt, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten haben, die Verarbeitung unrechtmäßig war, wenn Sie Zugang zu den Daten brauchen, um Rechtsansprüche zu verteidigen oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange nicht feststeht, inwiefern eine rechtmäßige Zweckbestimmung gegeben ist.

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Sie sind berechtigt, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn diese für die Zweckbestimmung der Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Allerdings kann PS Inkasso Zweigstelle Germany gesetzlichen Verpflichtungen unterliegen, die einer sofortigen Löschung Ihrer Daten entgegenstehen. Diese Verpflichtungen bestehen nach Buchführungs- und Steuerrecht sowie Bank- und Geldwäscherecht. In diesem Fall sperren wir die von uns aufzubewahrenden Daten, sodass sie nicht für andere Zwecke als für die Erfüllung dieser gesetzlichen Verpflichtungen verwendet werden können.

Klagerecht. Sie sind berechtigt, eventuelle Klagen bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei Ihrer lokal zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde erheben.

Kontakt

PS Zweigstelle Germany ist im Handelsregister unter der Registernummer 3712/1-I/3-3776/08 sowie der Adresse Mainzer Landstr. 50 60325 Frankfurt am Main registriert.

Rebecca Eriksson ist Datenschutzbeauftragte für PS Zweigstelle Germany Sie ist unter der E-Mail-Adresse dpo@psnordic.com zu erreichen.

PS Zweigstelle Germany ist der für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den obigen Festlegungen Verantwortliche. PS Zweigstelle Germany unterliegt deutschem Datenschutzrecht.